Gynäkomastie

Was ist Gynäkomastie?

Gynäkomastie wird bei Männern als abnormales Brustwachstum bezeichnet. Das Wort Gynäkomastie ist die Kombination zweier griechischer Wörter: "Gynäkologie" (Frau) und "Mastos" (Brust) und wurde zuerst von Galen verwendet.

Was verursacht Gynäkomastie (männliche Brustvergrößerung)?

Obwohl die genaue Ätiologie nicht bekannt ist, gibt es mehrere Ursachen für Gynäkomastie. Gynäkomastie-Patienten müssen sich möglicherweise Blutuntersuchungen unterziehen, darunter Hormonspiegel, Schilddrüsenfunktionstests, Leberfunktionstests und Urinuntersuchungen. Bei Patienten mit Gynäkomastie kann eine endokrinologische Beratung durchgeführt werden. Die zugrunde liegenden Ursachen können durch Analyse dieser Blutuntersuchungen und körperliche Untersuchungen durch einen Endokrinologen ermittelt werden. Im Allgemeinen kann die spezifische Ursache nicht gefunden werden und es könnte sich nur einfach um ein ästhetisches Problem handeln.Eine jugendliche Gynäkomastie, die bei etwa 75% der erwachsenen Männer auftritt, kann in 75% der Fälle ohne Behandlung verschwinden. Aus diesem Grund sollten die Jugendliche zwischen vierzehn und sechzehn Jahren auf eine spontane Lösung warten.

Was sind die Arten von Gynäkomastie?

Es gibt drei Haupttypen: ü  ein Drüsentyp,ü  ein Typ Lipomatose,ü  ein gemischter Typ. Während das echte Brustgewebe das Brustwachstum vom Drüsentyp liefert, führt es beim Typ Lipomatose zu einer Zunahme des Fettgewebes. Im gemischten Zustand kommt es sowohl zu einer Zunahme des Brustgewebes als auch des Fettgewebes.

Welche Operationen werden durchgeführt, um Gynäkomastie zu korrigieren?

Die Operationstechnik zur Korrektur der Gynäkomastie wird entsprechend der Art der Gynäkomastie gewählt.Wenn die männliche Brust hauptsächlich aus Fettgewebe besteht, ist die Wahl der Behandlung eine Fettabsaugung. Wenn die Gynäkomastie hauptsächlich aus Brustgewebe besteht, ist die chirurgische Entfernung des Brustgewebes die Wahl der Behandlung. Eine Narbe der Gynäkomastie-Chirurgie ist im Übergang zwischen der dunkleren Areolarhaut und der helleren Brusthaut verborgen.

Zusätzlich zu Fett- und Drüsengewebe kann bei überschüssiger Haut auch eine Hautentfernung erforderlich sein.

Gynäkomastie-Operationen können unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung mit Sedierung durchgeführt werden. Die Operation dauert in der Regel ein bis zwei Stunden.

Wer ist der ideale Kandidat für eine Gynäkomastie-Operation?

Der Patient kann eine männliche Brust mit Gynäkomastie-Operation haben (mit Fettabsaugung allein oder Kombination von Fettabsaugung mit chirurgischer Entfernung des glandulären Gewebes). Der ideale Patient für eine Gynäkomastie-Operation ist der Patient, der

  • übermäßig entwickelte Brüste und
  • große Brüste, die nach Gewichtskontrolle und Training konsistent bleiben.

 Ab welchem ​​Alter kann eine Gynäkomastie-Operation durchgeführt werden?

Physiologische Gynäkomastie kann bei 75% der jugendlichen Männer beobachtet werden, die meistens ohne Behandlung von selbst verschwindet.Folglich kann diese Operation ab dem Ende der Adoleszenz, d. h. ab dem Alter von 17 bis 18 Jahren, durchgeführt werden.

Erholung nach Gynäkomastie-Operation

 Nach der Gynäkomastie-Operation können die Patienten am Tag der Operation schon aus dem Krankenhaus entlassen werden mit der Voraussetzung den ersten Verband drei Tage lang zu tragen. Die Patienten sollten für die folgenden zwei bis drei Wochen ein spezielles Kompressionskleidungsstück tragen, um Schwellungen zu vermeiden und die Brustkontur während des Heilungsprozesses zu unterstützen. Im Allgemeinen können Patienten innerhalb von fünf bis sieben Tagen zu ihrer Arbeit zurückkehren. Kraftvolle Übungen oder schweres Heben sind jedoch vier Wochen lang nicht gestattet.

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Call Now Button